Titel: Analysis of residual stress and fatigue crack propagation behaviour in laser welded aerospace Aluminium T-joints
Sonstige Titel: Analyse des Eigenspannungen und Ermüdungsverhalten der Riss-Verbreitung in Laser T-geschweißte Luft- und Raumfahrt Aluminium Joint
Analyse des Eigenspannungen und Ermüdungsverhalten der Riss-Verbreitung in Laser T-geschweißte Luft- und Raumfahrt Aluminium Joint
Sprache: Englisch
Autor/Autorin: Bayraktar, Funda Seniz
Schlagwörter: Eigenspannungen;Ermüdungsverhalten der Riss-Verbreitung;Laserstrahl Schweißen;Aluminium Legierung;T-geschweißte Joint;residual stress;fatigue crack propagation;laser beam welding;Aluminium alloy;T-joint
Erscheinungsdatum: 2011
Zusammenfassung (deutsch): Die Verteilung den Eigenspannungen in verschiedentlich Laserstrahl T-geschweißten Fügen der Haut-Clip Konfiguration des Luft- und Raumfahrt Aluminium Legierungen waren bei der Finite Element Methode durch die Anwendung der SYSWELD simuliert und bei der Neutron- Strahlenbeugung gemessen. Ermüdungsverhaltens der Riss-Verbreitung den Clip-geschweißten Tension-Blechen mit Kerb in der Mitte waren unter konstante Amplituden zyklisch Ladung beobachtet. Die günstige Auswirkung des Optimieren des Laserstrahl Schweißen Prozess an die Entwicklung der Eigenspannungen waren erfolgreich bewiesen. Eine gute Korrelation zwischen den numerische Analyse und den Messungen waren erkennt. Die Beeinfluss den Eigenspannungen an den Ermüdungsverhaltens der Riss-Verbreitung waren deutlich ausgewiesen als die Ermüdungsverhaltens den geschweißten Blechen bei der Änderung den Eigenspannungen durch das Optimieren des Prozess verbessert waren.
Zusammenfassung (englisch): Residual stress distribution of different configurations of laser beam welded (LBW) “skin-clip” T-joints of aerospace Aluminium alloys were determined by analyses using commercial FE code SYSWELD and by measurements using neutron diffraction technique. Fatigue crack propagation of notched middle tension panels with single central clip under constant amplitude cyclic loading and crack path development were carefully monitored to capture any possible effect of the welding process, residual stress state and local geometry of the weld seam area. The beneficial effect of the LBW process optimisation on the residual stress evolution was successfully demonstrated. A good correlation between the experimental measurements and the numerical analysis was found describing the residual stress distribution for panels containing central LBW clip weld. The influence of residual stresses on FCP behaviour of the panels was clearly shown as enhancing the fatigue properties of the welded panels by residual stress state change via process optimization.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/1038
URN: urn:nbn:de:gbv:830-tubdok-11318
DOI: 10.15480/882.1036
Institut: Werkstoffphysik und -technologie M-22
Materials Science and Technology M-22
Studienbereich: Maschinenbau
Dokumenttyp: Dissertation
Hauptberichter: Huber, Norbert
Gradverleihende Einrichtung: Technische Universität Hamburg
Enthalten in den Sammlungen:tub.dok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Funda_PhD_02Nov2011.pdf13,26 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.