Titel: „Mobilität“ – Ein multidisziplinärer Begriff im Alltagsverständnis
Sprache: Deutsch
Autor/Autorin: Hildebrandt, Nikolaus
Deubel, Katja
Dick, Michael
Erscheinungsdatum: 2001
Zusammenfassung (deutsch): In einer Strategie, die Verkehr als Folge orts- und raumbezogener Entscheidungen versteht, spielt die alltägliche Perspektive der Verkehrsteilnehmer eine wichtige Rolle. Diese werden im psychologischen Sinne als Handelnde verstanden: Die Teilhabe am Verkehr ist kein Entscheidungs- oder Einstellungsproblem, sondern eingebettet in persönliche Motive, Wünsche und Werte, und sie ist Teil eines individuellen Mobilitätsarrangements. Das von uns bearbeitete psychologische Arbeitspaket möchte diese komplexe Wirklichkeit für die Erforschung und Planung des Verkehrs zurückgewinnen sowie ökologischen Kriterien in dieser Alltagswirklichkeit zur Geltung verhelfen. Mit diesem Text wird der erste empirische Baustein dieses psychologischen Akzents dokumentiert. Mobilität als Rahmen für die Entstehung und das Verständnis von Verkehr ist subjektiv ein abstrakter Begriff. So stark er die Diskussion mittlerweile beherrscht, so unscharf ist seine Definition. Wir fragen danach, was Menschen unter Mobilität verstehen und mit welchen Alltagssituationen sie sie assoziieren.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/154
URN: urn:nbn:de:gbv:830-opus-2142
DOI: 10.15480/882.152
Institut: Arbeitswissenschaft M-2
Ergonomics M-2
Dokumenttyp: ResearchPaper
Enthalten in den Sammlungen:tub.dok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
hb23.pdf379,74 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.