Titel: Eis und die Entstehung des Lebens
Sonstige Titel: Ice and the origin of life
Sprache: Deutsch
Autor/Autorin: Trinks, Hauke
Schröder, Wolfgang
Biebricher, Christof
Erscheinungsdatum: 2003
Zusammenfassung (deutsch): Mannigfaltige Umgebungen wurden bisher als Ort für die Entstehung des Lebens vorgeschlagen. Ausgehend von den Ergebnissen in der Arktis durchgeführter Experimente eines der Autoren sowie weiteren Hinweisen zu besonderen Eigenschaften des arktischen Meereis in der Literatur, schlagen wir vor, dass eine für den Ursprung des Lebens bislang weitgehend unbeachtete Umgebung, nämlich das Meerwassereis der Polkappen, ausgezeichnete Bedingungen für die Entwicklung der allerfrühesten genetischen Elemente geboten haben muss. Meereis kann Substanzen durch Ausfrieren des Wassers beträchtlich aufkonzentrieren; die entstehenden flüssigkeitsgefüllten Kaviolen fördern durch die tiefe Temperatur und die hohe Ionenstärke der Salzlösung besonders stabile intra- und intermolekulare Wasserstoffbrücken. Dies ist wichtig bei Reaktionen von RNA-Molekülen, denen eine Schlüsselrolle in einer ersten Chemie des Lebens zugeschrieben wird. Speziell für die Entwicklung eines RNA-Replikationssystems sowie eine "RNA-Welt" bietet Meereis offenbar ideale Voraussetzungen. Meereis scheint aber auch in der Sortierung, der Katalyse und für die Begünstigung synthetischer Prozessen viele, noch weitgehend unerforschte, Fähigkeiten zu haben. Dieser Artikel sammelt und präsentiert das Wissen um Meereis, gesehen aus unserer speziellen Sicht und soll Forscher unterschiedlicher Fachrichtungen anregen, Meereissysteme in ihre Überlegungen und experimentellen Untersuchungen zur Ergründung des Lebensursprunges einzubeziehen.
Zusammenfassung (englisch): Many different locations on the primitive earth have been proposed as possible places for the origin of life. Experimental investigations of sea ice, in particular the studies of one author in the arctis and findings in the literature, incited us to propose sea ice as a matrix suitable for the evolution of living systems. This heterophasic environment, hitherto disregarded by theories dealing with the origin of life, offers in our opinion excellent conditions for the development of primitive genetic elements. Sea ice can concentrate substances considerably. The intramolecular and intermolecular base-pairing of RNA strands, reactions that are widely accepted to be crucial for the evolution of living systems, are stabilized by the low temperature and the high ionic strength of the brine formed in the liquid channels. Sea ice conditions seem to be ideal for the development of an RNA replication system and and an "RNA World". In addition, sea ice offers still widely unexplored possibilities in sorting and specific catalysis which seem to be favourable for prebiotic reactions in general. This paper presents the available informations about the sea ice environment. It wants to encourage scientists of different fields to take sea ice into consideration for theoretical and experimental studies of the origin of life.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/202
URN: urn:nbn:de:gbv:830-opus-2652
DOI: 10.15480/882.200
Institut: Messtechnik E-6
Measurement Technology E-6
Dokumenttyp: ResearchPaper
Enthalten in den Sammlungen:tub.dok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Eis_und_die_Entstehung_des_Lebens.pdf668,83 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.