Titel: Workshop "Hamburger Innovationsaudit" - Erwartungen und Ziele
Sprache: German
Autor/Autorin: Herstatt, Cornelius 
Buse, Stephan 
Trapp, Stefan 
Erscheinungsdatum: 2007
Zusammenfassung (deutsch): Gründe für die Initiierung des Workshops Schon zu Beginn des RIS-Hamburg-Projektes1 im Frühjahr 2006 wurde in Gesprächen mit Vertretern der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA), der Innovationsstiftung Hamburg sowie des Innovations- und Patent-Centrums (IPC) der Handelskammer Hamburg die Idee eines „Hamburger Innovationsaudits“ thematisiert. Das TIM griff diese Überlegungen im Rahmen seiner Aktivitäten zum RIS-Hamburg-Projekt auf. Es initiierte eine Studie zur Stärken und Schwächenanalyse bestehender Innovationsaudits mit dem Ziel, die Leistungsmerkmale eines KMU-gerechten Innovationsaudits herauszuarbeiten. Das TIM versteht die Studie2 als einen Beitrag zur Erarbeitung eines „Hamburger Innovationsaudits“. In weiteren Gesprächen mit Vertretern der eingangs erwähnten Institutionen stellte sich später heraus, dass die diesbezüglichen Zielvorstellungen der involvierten Stellen zum Teil divergieren. Da auch noch weitere Hamburger Institutionen wie z.B. die Handwerkskammer oder Clustermanager sowie Verbandsvertreter der im Rahmen des RIS-Projektes untersuchten Branchen in die Konzeption eines „Hamburger Innovationsaudits“ eingebunden werden sollen, entstand die Idee der Initiierung eines Workshops.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/277
DOI: 10.15480/882.275
Institut: Technologie- und Innovationsmanagement W-7 
Dokumenttyp: Report (Bericht)
Enthalten in den Sammlungen:tub.dok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat
Ergebnisbericht_zum_Workshop_Hamburger_Innovationsaudit.pdf230,83 kBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Seitenansichten

268
Letzte Woche
0
Letzten Monat
5
checked on 19.11.2018

Download(s)

110
checked on 19.11.2018

Google ScholarTM

Prüfe

Export

Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.