Titel: Eine einfache Methode zur Berechnung der Widerstandserhöhung eines Schiffes im Seegang
Sprache: Deutsch
Autor/Autorin: Boese, Peter
Erscheinungsdatum: 1970
Serie/Report Nr.: Schriftenreihe Schiffbau;258
Zusammenfassung (deutsch): Unter der Vorausssetzung, daß die durch den Seegang an der Schiffsoberfläche erzeugten harmonischen Druckschwankungen bekannt sind, kann die auf das Schiff wirkende Längskraft und damit auch der mittlere Widerstandszuwachs berechnet werden. Hierzu wird die Integration Über die Druckkräfte zunächst nur bis zur Ruhe-Wasserlinie geführt. Da aber die wirkliche Benetzungslinie um die Ruhe-WL schwankt, muß auch die in diesem Bereich entstehende Widerstandskraft berücksichtigt werden. Beide Anteile führen zu einer mittleren Längskraft zweiter Ordnung. Werden die oszillierenden Druckkräfte aus den Bewegungen des Schiffes abgeleitet, die z.B. nach der Streifenmethode berechnet wurden, so ergibt sich ein einfaches Verfahren zur Bestimmung der mittleren Widerstandserhöhung. Die Ergrebnisse stimmen relativ gut mit den Ergebnissen anderer Autoren überein.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/650
DOI: 10.15480/882.648
Institut: Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit M-6
Ship Design and Ship Safety M-6
Dokumenttyp: Report (Bericht)
Enthalten in den Sammlungen:tub.dok


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.