Titel: Ein anisotropes Materialgesetz zur Berechnung lastinduzierter Eigenspannung an Rissen
Sprache: de
Autor/Autorin: Busch, Axel 
Erscheinungsdatum: 1993
Serie/Report Nr.: Schriftenreihe Schiffbau;531
Zusammenfassung (deutsch): Ein anisotropes Materialgesetz zur Berechnung lastinduzierter Eigenspannung an Rissen: in der vorliegenden Arbeit werden die Last- und Eigenspannungszustände für eine angerissene Probe mit Hilfe der Finiten-Element-Methode unter Wechsellast ermittelt. Die nichtlineare Berechnung erfolgt an Volumenelementen. Der Rißuferkontakt wird berücksichtigt. Hierzu wird das Finite-Element-Programm ADINA mit einem selbstentwickelten, anisotropen Materialgesetz verwendet. Es basiert auf der Gestaltänderungsenergiehypothese und enthält als Verfestigungsgesetz eine Kombination aus kinematischer und isotroper Verfestigung, um sowohl den Bauschinger-Effekt als auch Kaltverfestigung zu erfassen. Dieses Materialgesetz ist für zyklische Belastungen im Bereich weniger Lastwechsel (LCF) geeignet; es wird vorgestellt und erläutert.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/964
DOI: 10.15480/882.962
ISBN: 3-89220-531-0
Institut: Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit M-6
Ship Design and Ship Safety M-6
Dokumenttyp: Report (Bericht)
Enthalten in den Sammlungen:tub.dok

Zur Langanzeige

Seitenansichten

2.297
Letzte Woche
10
Letzten Monat
checked on 20.11.2017

Download(s)

325
checked on 20.11.2017

Google ScholarTM

Prüfe

Altmetric


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.